Stadt Weilheim an der Teck (Druckversion)

Wichtige Jahreszahlen aus Weilheims Geschichte

769 Älteste schriftliche Erwähnung Weilheims

1050 – 1070 Herzog Bertold „mit dem Bart” aus dem Adelsgeschlecht, das sich später nach der Burg Zähringen im Breisgau „die Zähringer“ nennt, erbaut die Burg Limburg und gründet eine Probstei in Weilheim

1093 wird die Probstei nach St. Peter im Schwarzwald verlegt

1319 Weilheim wird zur Stadt erhoben, befestigt und wird 1334 württembergisch

1461 Stadtbrand

Peterskirche
Peterskirche
Rathaus
Rathaus

1489 Die Peterskirche mit ihrer reichhaltigen Ausstattung wird im spätgotischen Stil anstelle der Kirche von 1089 erbaut

1634 – 1638 Es wütet die Pest, 1505 Personen sterben

1777 Das heutige Rathaus am Marktplatz wird erbaut

1795 Johann Andreas Goll baut die berühmte Orgel in der Peterskirche

1858 Die Postlinie Kirchheim-Weilheim wird eingerichtet

1884 Michael Becker baut eine mechanische Weberei als ersten größeren Industriebetrieb

1908 Inbetriebnahme der Eisenbahnstrecke Kirchheim-Weilheim

1922 – 1924 Einrichtung der städtischen Wasserleitung

1934 – 1937 Bau der Autobahn Stuttgart-München

1958 Gründung einer Kath. Stadtpfarrei

1962 Bau der Limburghalle als Turn- und Festhalle

1971 – 1973 Bau Bildungszentrum Wühle für die Haupt- und Realschule, mit Sporthalle

1972 Eingliederung der Gemeinde Hepsisau (800 Einwohner)

Stadtarchiv
Stadtarchiv
Kiesersches Forstlager
Kiesersches Forstlager

1974 Bildung der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft mit den Gemeinden Bissingen, Holzmaden, Neidlingen, Ohmden und der Stadt Weilheim an der Teck

1980 – 1990 Neugestaltung Marktplatz und Sanierung des Stadtkerns. Umbau des Diakonatshauses zum Bürgerhaus

1986 Einstellung des Eisenbahnbetriebes nach Weilheim

1990 Aufnahme der Stadt in den Bund der Zähringerstädte, Städteverbindung mit Neustadt in Sachsen

2001 Sanierung „Kapuzinerhaus”, Amtgasse 1 und Nutzung als Stadtbücherei

2006 – 2008 Sanierung und Erweiterung des Rathauses mit Bau einer öffentlichen Tiefgarage.

2011 Eröffnung der Bibliothek für Schwäbische Mundartdichtung Weilheim an der Teck im Bürgerhaus

http://www.weilheim-teck.de/index.php?id=11