Stadt Weilheim an der Teck (Druckversion)

Startschuss für Bauwillige

"Gänsweide II"

Mit dem Spatenstich für das neue Wohngebiet „Gänsweide II“ in Weilheim gab Bürgermeister Züfle grünes Licht für die Erschließungsarbeiten. Mit von der Partie war auch der Erschließungsträger, Herr Mezger vom Planungsbüro mquadrat, Boll und Herr Gehrer von der bauausführenden Firma Moll, Gruibingen.

Im Herbst kommenden Jahres soll auf dem insgesamt 4 Hektar großen Gebiet am Fuße der Limburg bereits mit dem Bau von Wohnhäusern begonnen werden können.

Geplant sind in dem stadtnahen neu zu erschließenden Gebiet insgesamt 34 Bauplätze für Einfamilien-, Doppel, Reihen- und Mehrfamilienhäuser. Mit der geplanten Bebauung werden knapp 100 Wohneinheiten entstehen.

Im nördlichen Bereich des Plangebietes soll nach dem Willen von Gemeinderat und Verwaltung „bezahlbarer Wohnraum“ geschaffen werden. Hierzu wird die Stadt in den nächsten Wochen im Rahmen einer Ausschreibung interessierte Investoren suchen und entsprechende Bauflächen zur Verfügung stellen.

Gleichzeitig mit der Erschließung soll auch die Vermarktung der Wohnbaugrundstücke starten.

Der Gemeinderat hat angesichts der großen Nachfrage beschlossen, 20 Baugrundstücke zum Verkauf freizugeben.

Die Verkaufspreise der Wohnbaugrundstücke liegen, einschließlich Erschließungskosten, je nach Lage zwischen 370 € und 550 €. Im Rahmen der Familienförderung können die Grundstückspreise bis zu 70 € reduziert werden.

Informationen und Antragsvordrucke zu den Baugrundstücken im Baugebiet „Gänsweide II“ können auf dieser Seite ganz unten heruntergeladen werden.

Außerdem erhalten Sie die Formulare auch bei der Stadtverwaltung, Bauverwaltung, Zimmer 2.02, Herr Völlm (Tel.: 07023/106-163), sowie Frau Pesl (Tel.: 07023/106-165).

Die frühzeitige Entscheidung des Gemeinderats zur Ausschreibung der Baugrundstücke ermöglicht eine erste Zuteilungsrunde bereits im März 2018.

Bewerbungsschluß für diese erste Zuteilungsrunde ist der 31.01.2018.

Nachdem bereits sehr viele Anfragen für dieses Baugebiet vorliegen, ist mit zahlreichen Mehrfachbewerbungen bei einzelnen Baugrundstücken zu rechnen. Es wird daher empfohlen, von der Möglichkeit zur Benennung von maximal drei Baugrundstücken (mit Rangfolge) Gebrauch zu machen. Der Zeitpunkt der früheren Anfragen spielt bei der Bewertung (Punktesystem) keine Rolle.

Bewerbungsschluss

Die Bewerbungsfrist für die Grundstücke endet am 31.01.2018

http://www.weilheim-teck.de/index.php?id=54&no_cache=1