//

Mehrweg: Weilheim an der Teck

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Digitale Prozesse

Hauptbereich

Mehrweggeschirr

Drei Weilheimer Gastronomen werden Vorreiter in Sachen Mehrweggeschirr

Noch nie war das Essen zum Mitnehmen so beliebt wie in der aktuellen Zeit.

Doch was nach dem Essen übrig bleibt, ist eine Menge an Einwegverpackungen, die auf direktem Weg in den Müll wandern. Gegen diesen Müll wollen die drei Weilheimer Gastronomen (Burgmann’s, Ratsstube und Gaststätte zur Post) gemeinsam mit der Stadtverwaltung jetzt vorgehen.

Bereits im März hat die Stadt Weilheim Gastronomen, Metzgereien, Bäckereien und Einzelhändler angeschrieben und zu einem Treffen rund um das Thema Mehrwegverpackungen eingeladen. Drei Interessierte, Jesse Burgmann, Familie Sommer und Familie Raff, haben nun den Schritt gewagt. Seit dem 20. Juli sind die auberginefarbenen Boxen des ursprünglich aus der Schweiz stammenden Unternehmens reCIRCLE in Weilheim im Einsatz. Alle drei Gastronom sind begeistert und überrascht, wie gut die Boxen von ihren Kunden angenommen werden. Allein in der ersten Woche sind 30 bis 35 Prozent der Mittagessen im Mehrweggeschirr über die Theke gegangen. Pro Box werden 10 Euro Pfand berechnet. Wer die Schüssel abgibt, bekommt sein Pfand zurück. Das gilt auch dann, wenn sie kaputtgegangenist.

Besonders in der aktuellen Corona-Zeit spielt natürlich die Hygiene eine wichtige Rolle. Das Essen wird immer in einer sauberen, frisch gespülten Box ausgegeben. Die Boxen werden - genau wie die Porzellanteller, die man im Restaurant bekommt- in einer Industriespülmaschine gespült. Trotzdem sollte das Mehrweggeschirr bereits sauber wieder bei den Gastronomen abgegeben werden. Einwegverpackungen werden nach wie vor von den Restaurants angeboten, allerdings mit einem kleinen Unterschied. Verdienen oder sparen tun die Gastronomen an dem Mehrwegsystem nicht. Es fallen zwar die Kosten für die Beschaffung des Einwegmaterials weg, doch dafür zahlen sie eine Lizenz- und Nutzungsgebühr für die reCIRCLE-Boxen und haben einen zusätzlichen Aufwand durch Spülen, Abnutzung und Handling.

Trotz des Mehraufwandes ist es ein großer und wichtiger Schritt in die richtige Richtung, denn Einweg ist kein Weg.

Wer mitmachen möchte, ist jederzeit herzlich willkommen!

Die Gastronomen sind offen und die Sache ist es wert. Um die Helden des Mehrweggeschirrs zu unterstützen, sponsert die Stadtverwaltung Tüten, mit denen die Kunden bis zu vier Boxen bequem transportieren können. Bis vor kurzem wurde noch am Design gefeilt, aber diese Woche gehen die Tüten in den Druck und sind dann in naher Zukunft bei den Gastronomen erhältlich.

Fragen zum Thema Mehrweggeschirr und Nachhaltigkeit beantwortet Ihnen gerne die Stadtverwaltung Weilheim (S.Schmid@Weilheim-Teck.de, Tel.: 07023/106116).

Kontaktdaten

Kontakt

  • Stadtverwaltung Weilheim an der Teck
  • Marktplatz 6
  • 73235 Weilheim an der Teck
  • Telefonnummer 07023 106-0
  • Faxnummer 07023 106-114
  • E-Mail schreiben

Öffnungszeiten Rathaus

  • Montag: 07:30 Uhr - 12:30 Uhr
  • Dienstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Freitag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

  • Montag: 07:30 Uhr - 16:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 Uhr - 13:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr
zum Seitenanfang