Seite drucken
Weilheim an der Teck (Druckversion)

Blumenschmuckwettbewerb

Artikel vom 21.03.2019

Die Dekoration von Grundstücken und Gebäuden mit Blumenschmuck hat in Weilheim mittlerweile Tradition. Viele Bürger bepflanzen alljährlich ihr Anwesen und verschönern damit das Stadtbild mit viel Arbeit und Engagement.

Blumenschmuck braucht nicht immer einen großen Balkon. Auch der Vorgarten oder Kübelpflanzen vor der Haustür können eindrucksvolle Akzente setzen. Zäune, Mauern, Regenrinnen, Fassaden und Carports lassen sich durch Kletterpflanzen oder Hängepflanzen wunderbar begrünen.

Um den freiwilligen Einsatz der Bevölkerung entsprechend zu würdigen, wurde eigens der Blumenschmuckwettbewerb geschaffen. Seit Jahrzehnten wird er in der Regel im fünfjährigen Turnus durchgeführt.

Zwar fand der letzte Blumenschmuckwettbewerb erst 2016 statt, aber anlässlich des Stadtjubiläums wird 2019 ebenfalls ein Blumenschmuckwettbewerb mit Prämierung der schönsten Objekte erfolgen.

Es wäre schön, wenn reges Interesse und vielfache Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb für Gartengestaltung, Blumenschmuck und Beiträge zum Naturhaushalt für ein besonders schmuckes Stadtbild sorgen würden. Die Stadt wird durch Blumenschmuck in öffentlichen Anlagen die Bemühungen der Einwohner unterstützen.

Wie Sie am Blumenschmuckwettbewerb 2019 teilnehmen können, entnehmen Sie bitte den folgenden Regelungen.

 

Was wird bewertet?

Die Bewertungskriterien für Blumenschmuck und Gartengestaltung bleiben unverändert. Bewertet werden:

Naturgärten

Fassadenbegrünungen und

ökologische Beiträge

 

Wann wird bewertet?

Die Bewertungsdurchgänge werden von der Bewertungskommission im Juni und im August/September durchgeführt. Bewertet werden grundsätzlich alle Grundstücke und Gebäude, die in einem der nachfolgend beschriebenen Gebiete liegen.

 

Wo wird bewertet?

Weilheim – Stadtgebiet

Amtsgasse

Bertoldsplatz

Bissinger Straße

Brennergasse

Brunnenstraße

Hirschstraße

Hofstraße

Holzmadener Straße

Kirchgasse

Kirchheimer Straße

Marktplatz

Marktstraße

Neidlinger Straße

Obere Grabenstraße

Rathausgasse

Schulstraße

Schupfenweg

Untere Grabenstraße

Zeller Straße

Hepsisau

In Hepsisau wird die gesamte Ortslage bewertet werden.

 

Die Bürger, deren Gebäude oder Grundstück nicht zur Bewertung vorgesehen sind, haben die Möglichkeit, es auf Wunsch bewerten zu lassen. 

Mit Tipps und Anregungen zur Gartengestaltung und zum Blumenschmuck stehen unsere Stadtgärtner, Gärtnermeister Karl Bölz sowie die Ausschussmitglieder der Obst- und Gartenbauvereine Weilheim und Hepsisau gerne zur Verfügung.

 

Bewertungskommission

Die Bewertungskommission steht in diesem Jahr wieder unter Leitung von Stadtgärtner Karl Bölz (zugleich Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins). Folgende Personen sind für die Kommission vorgesehen:

•Weilheim: Karl Bölz, Liselotte Drexler, Horst Lauster, Dieter Ulmer und Karin Vatter

• Hepsisau: Karl Bölz und Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Hepsisau

 

Blumenwiesen

Damit auch innerstädtische Wiesen in strahlenden Farben erblühen können, hat die Stadt extra eine spezielle Samen-mischung für das Doppeljubiläum vorbereitet. Auch städtische Grünflächen werden damit eingesät. Ein Beispiel, wie prachtvoll die Wiesen damit erblühen, sehen Sie unten. Die Samenpäckchen sind ab 1. April 2019 im Bürgerbüro und bei der Mühle Geßmann für eine Schutzgebühr von 5 Euro erhältlich. Außerdem werden die Samenpäckchen beim Künstlermarkt und während des Kirschblütentages verkauft. Es wäre schön, wenn sich viele Haushalte bei diesem Projekt beteiligen.

http://www.weilheim-teck.de/index.php?id=8&no_cache=1