Seite drucken
Weilheim an der Teck (Druckversion)

Gewerbeflächenentwicklung Rosenloh

Seit einigen Jahren stellen wir eine verstärkte Nachfrage nach Gewerbegrundstücken fest. Die Stadtverwaltung Weilheim an der Teck sieht es als wichtige und zukunftsweisende Aufgabe, vorhandene Arbeitsplätze zu erhalten und zusätzliche zu schaffen sowie gleichzeitig die Gewerbesteuereinnahmen zu erhöhen. So kann auch auf der Ausgabenseite die infrastrukturelle Versorgung der Bürger auf Dauer gesichert werden.

Auch die Bürgerbefragung 2020 hat es mit 71 % zum Ausdruck gebracht: die Stadt Weilheim an der Teck sollte in Zukunft ausreichend Gewerbeflächen vorhalten, dass sich bei Bedarf auch neue (geeignete) Betriebe ansiedeln können.

Die Stadtverwaltung und der Gemeinderat sind sich einig, vor diesem Hintergrund   das Gewerbegebiet „Rosenloh“ zu entwickeln und verfolgen damit das Ziel des Strategischen Entwicklungskonzepts Weilheim 2025. Wir beabsichtigen, landwirtschaftliche Grundstücke zu erwerben, bedarfsgerecht zu erschließen und die so neu geschaffenen Gewerbeplätze wieder zu veräußern.

Dabei geht es einerseits um zusätzliche Flächen für ortsansässige Betriebe und andererseits um konkrete Pläne für eine Ansiedlung von Zukunftstechnologien des Unternehmens Cellcentric GmbH & Co. KG mit Sitz in Nabern – ein Joint Venture der Daimler Truck AG und der Volvo Group.

Bürgerwerkstatt Rosenloh

Die Stadtverwaltung Weilheim an der Teck startet am 26. November 2021 in Absprache mit dem Gemeinderat mit der ersten sogenannten Bürgerwerkstatt. Hintergrund ist die Weiterentwicklung von Gewerbeflächen im Gebiet Rosenloh sowohl für den Eigenbedarf und konkret für das Ansiedlungsinteresse des Unternehmens Cellcentric GmbH & Co. KG.

Hierzu findet bereits vorab am 19. November 2021 eine öffentliche Informations- und Dialogveranstaltung für und mit den Bürgerinnen und Bürgern Weilheims statt. Diese haben dort Gelegenheit, sich über sämtliche Sachstände zu informieren und Fragen zu stellen. Die Einladung folgt im Mitteilungsblatt und auf der städtischen Homepage.

Wie funktioniert die Bürgerwerkstatt?
Das weiterführende Dialogformat „Bürgerwerkstatt“ entstammt dem Gesetz über die dialogische Bürgerbeteiligung (Dialogische-Bürgerbeteiligungs-Gesetz - DBG), das seit Februar 2021 gilt. Ziel der Bürgerwerkstatt ist es, die unterschiedlichen und unvoreingenommenen Interessen aus der Bürgerschaft zur geplanten Gewerbeentwicklung im Gebiet Rosenloh in Erfahrung zu bringen.

Die hierfür gewählte Methode der Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl beteiligt eine zufällig ausgewählte Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern Weilheims mit verschiedenen soziodemografischen Eigenschaften. Konkret werden die Mitglieder der Bürgerwerkstatt per Zufall aus dem Melderegister gezogen und angeschrieben. Unter allen Rückmeldungen werden 25 Personen ausgelost, die die Vielfalt von Weilheim hinsichtlich Alter, Geschlecht, Migrationshintergrund und Wohnort (Weilheim/Hepsisau) abbilden.

Es sind drei Sitzungen, darunter eine Anhörung von Fachleuten, geplant:

•    Erste Bürgerwerkstatt, 26. November 2021, 16:00 - 20.00 Uhr
•    Zweite Bürgerwerkstatt/Experten-Anhörung, 8. Dezember 2021, 17:00 - 21.00 Uhr
•    Dritte Bürgerwerkstatt, 11. Januar 2022, 17:00 - 21:00 Uhr

Wie geht es weiter?
Die während der Dialogveranstaltungen gewonnenen Erkenntnisse sollen die vielfältigen Meinungen der Weilheimerinnen und Weilheimer wiederspiegeln. Aus den Ergebnissen der Bürgerwerkstatt wird schließlich ein Gutachten hervorgehen, das dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung voraussichtlich Ende Januar 2022 übergeben werden soll. Der Gemeinderat wird dieses Gutachten bei seiner weiteren Beschlussfassung berücksichtigten, es hat aber keinen verbindlichen Charakter.

(Veröffentlicht: 21.10.2021)

Erster Runder Tisch

Um mit allen Personengruppen, die ein berechtigtes Interesse am Verlauf oder Ergebnis des Prozesses haben, in den Dialog zu gehen und ihnen die Möglichkeit zu geben, Informationen aus erster Hand zu erhalten sowie Fragen zu stellen, fand am 29.09. bereits ein erster Runder Tisch statt.  Der Teilnehmerkreis setzte sich wie folgt zusammen: Stadtverwaltung Weilheim an der Teck, Cellcentric GmbH & Co. KG, BUND Umweltzentrum Kirchheim, NABU Gruppe Teck, Landesnaturschutzverband, IHK Handwerkskammer, IGM Esslingen, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, Gewerbeverein und Landwirtschaftlicher Ortsverein sowie Vertreter der Gruppierungen im Gemeinderat (FWV Weilheim, SBV Weilheim, UWV Weilheim und BDF Weilheim).

Der Dialog wird im Rahmen eines Zweiten Runden Tisches am 21. Oktober fortgeführt. Anschließend ist eine Informations- und Dialogveranstaltung für und mit den Bürgern Weilheims geplant.

Präsentation der Stadt zur Gewerbeflächenentwicklung im Gebiet Rosenloh

Präsentation der Cellcentric GmbH & Co. KG zur Brennstoffzellentechnologie

(Veröffentlicht am 07.10.2021)

Hintergrundinformationen

Der Mangel an Wohnraum ist allgegenwärtig. Vor allem in Großstädten und besonders Metropolregionen fehlt es an genügend bezahlbaren Wohnungen. Weniger bekannt hingegen der steigende Mangel an gewerblichen Flächen. Unternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, ausreichend Raum zu finden. Das betrifft nahezu alle Wirtschaftsbereiche und Geschäftsfelder, sowohl das Großraumbüro als auch klassische Lagerflächen.

Auch hier in Weilheim stellen wir eine verstärkte Nachfrage nach Gewerbegrundstücken fest. Wir sehen es als wichtige und zukunftsweisende Aufgabe, vorhandene Arbeitsplätze zu erhalten und zusätzliche zu schaffen sowie gleichzeitig die Gewerbesteuereinnahmen zu erhöhen. So kann auch auf der Ausgabenseite die infrastrukturelle Versorgung der Bürger auf Dauer gesichert werden.

Die Stadt Weilheim an der Teck sieht daher vor, das Gewerbegebiet „Rosenloh“ auszubauen und verfolgt damit das Ziel des Strategischen Entwicklungskonzepts Weilheim 2025. Wir beabsichtigen, landwirtschaftliche Grundstücke zu erwerben, bedarfsgerecht zu erschließen und die so neu geschaffenen Gewerbeplätze wieder zu veräußern.

Für den umfangreichen Grunderwerb dieser Gewerbeflächenentwicklung haben wir mit Beschluss des Gemeinderates vom 21.07.2020 die Kommunalentwicklung der LBBW Immobilien GmbH (KE) beauftragt. Die KE ist ein erfahrenes kommunales Kompetenzzentrum für alle Dienstleistungen rund um die Themen Stadtentwicklung, städtebauliche Erneuerung, Bauland- und Grundstücksentwicklung. Als reiner Dienstleister für die Stadt verfolgt die KE keine eigenwirtschaftlichen Absichten.

 

Entwicklungsbereich

Die Entwicklungsfläche ist rund 30 Hektar groß in attraktiver Lage nördlich der Landesstraße 1200 zwischen dem Kreisverkehr beim Edeka-Markt und der Kreuzung bei der Aral-Tankstelle. In einem ersten Schritt könnte ein Drittel der Gesamtfläche zu einem neuen Gewerbegebiet werden. Wir planen, diese Fläche von Ost nach West, von West nach Ost oder auch von Süden nach Norden auf einem schmaleren oder länglicheren Streifen zu entwickeln.

Mitwirkungsabfrage und Entwicklungsszenarien

Auf insgesamt rund 80 Hektar fragen wir weitere Eigentümer zur Erweiterung der Verhandlungs- und Tauschmasse sowie zur Anpassung an die „funktionalen“ Grenzen des Bereichs ab, um eine perspektivische Fläche von 30 Hektar zu erzielen.

     

Gründe für die Gewerbeflächenentwicklung

  • Strategisches Entwicklungskonzept Weilheim 2025
  • Unternehmen halten und Weiterentwicklung ermöglichen
  • Arbeitsplätze erhalten und zusätzliche schaffen
  • Gewerbesteuer halten und Finanzgrundlage für Herausforderungen der Zukunft verbessern
  • Einkommensteuer halten
  • Pendlersaldo verbessern
  • Verkehrsentlastung durch Umgehung „Aral – Kreuzung“     

Aufgaben der Kommunalentwicklung (KE)

  • Beratung des Gemeinderats und der Verwaltung
  • Beratung der Eigentümer und Abstimmung mit Bewirtschaftern
  • Durchführung des Grunderwerbs
     

Bisherige Aktivitäten

  • 2015:  Strategisches Entwicklungskonzept Weilheim 2025
  • 2016:  Abfrage ortsansässiger Gewerbebetriebe
  • 2017:  Gemeinsamer Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Weilheim
  • 2018:  Gespräche mit Regierungspräsidium, Verband Region Stuttgart, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart
  • 2019:  Gemeinderatsklausur
  • 2020:  Eigentümerversammlung
http://www.weilheim-teck.de//wirtschaft-umwelt/gewerbeflaechenentwicklung