Offensive Wirtschaftsstandort: Weilheim an der Teck

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Offensive Wirtschaftsstandort Weilheim/Teck 2.0

Im Fokus stehen vier Themenbereiche. Dies sind

  • Die Belebung der Innenstadt
  • Die Weiterentwicklung des Gewerbestandorts

(Beide sind bereits Bestandteil des Strategischen Entwicklungskonzept Weilheim 2025).

  • Der dritte Bereich Tourismus steht mit diesen Themenfeldern in engem Zusammenhang.
  • Viertes Thema ist die die Digitalisierung.

Wirtschaft, Tourismus, und damit auch die Innenstadt müssen sich der digitalen Zukunft frühzeitig stellen um auch in Zukunft „Am Puls der Zeit“ zu sein. Um den Wirtschaftsstandort zu stärken, gilt es nun die Kräfte zu bündeln und externen Sachverstand mit örtlichen Impulsen zu verbinden.

Wichtige Aspekte bei der Umsetzung geplanter Projekte soll erneut die breite Beteiligung der Bürger ebenso wie des Handels oder der Gewerbetreibenden sein. Passgenauigkeit und Nachhaltigkeit sind von großer Wichtigkeit, um eine „Schritt-für-Schritt“-Prozesslösung anzustreben.

Die imakomm AKADEMIE GmbH wurde beauftragt, für den Wirtschaftsstandort Weilheim/Teck eine Ent-wicklungsperspektive in den Themenbereichen Innenstadtentwicklung, Tourismus, Wirtschaftsförderung und Digitalisierung zu erarbeiten und eine Strategie zu entwickeln.

Diese wirtschaftsorientierten Themenbereiche ergänzen das „strategische Entwicklungskonzept“ für die Gesamtstadt. Ihre Ausarbeitung lässt eine zielorientierte weitere Stärkung des Wirtschaftsstandortes zeitnah zu.    

Hier können Sie die Präsentation aus der Gemeinderatssitzung vom 19.02.2019 abrufen.

Weilheim an der Teck: „Zur Stärkung unseres Standortes“ –Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe werden befragt

Um den Wirtschaftsstandort Weilheim weiter zu stärken, wurde die imakomm AKADEMIE GmbH beauftragt, eine Entwicklungsperspektive in den Themenbereichen Innenstadt, Tourismus, Wirtschaftsförderung und Digitalisierung zu erarbeiten und eine Strategie mit konkretem Maßnahmenprogramm zu entwickeln. In einem ersten Schritt werden nun die Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe befragt:

Wie ist die Einzelhandelssituation in Weilheim an der Teck zu bewerten? In welchen Angebotsbereichen bestehen heute noch Entwicklungs- und Ansiedlungspotenziale? Welche Entwicklungsoptionen sind abseits des Einzelhandels möglich? Welche Vermarktungsmaßnahmen sind in Zukunft notwendig? Dies sind nur einige der Fragen, die mit der „Offensive Wirtschaftsstandort 2.0“ im Schwerpunktbereich Einzelhandel und Innenstadt beantwortet werden sollen. Im Rahmen des Projektes startet Anfang Mai 2019 die Bestandsaufnahme mit mündlichen Kurzbefragungen aller Einzelhandelsbetriebe in der Stadt Weilheim an der Teck. Ende Mai startet zusätzlich eine ausführlichere Online-Befragung aller Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe. Durchgeführt wird das Projekt von der Stadtverwaltung gemeinsam mit der imakomm AKADEMIE GmbH aus Aalen. 

„Kein Gutachten, sondern ein belastbares Konzept mit konkreten Maßnahmen, wie wir die Rahmenbedingungen an unserem Einzelhandelsstandort zukunftsfähig machen können, das ist das Ziel“, erläutert Bürgermeister Johannes Züfle Sinn und Zweck der jüngst in Auftrag gegebenen „Offensive Wirtschaftsstandort 2.0“. Neben der Berechnung von Entwicklungspotenzialen sollen auch Entwicklungsoptionen für bestimmte Standortlagen erarbeitet werden. Doch nicht überall macht Einzelhandel künftig Sinn. Daher sollen auch Vermarktungsaktivitäten und -strukturen zusätzlich in den Fokus rücken sowie Alternativen zu einer Einzelhandelsentwicklung – beispielsweise aus den Bereichen Gastronomie, Dienstleistungen usw. – aufgezeigt werden.

Eine wichtige Basis für das Konzept ist die Einbindung der bestehenden Betriebe im gesamten Stadtgebiet. Daher starten ab 07. Mai mündliche Kurzbefragungen aller Einzelhändler in Weilheim an der Teck. Zentrale Inhalte der wenigen Fragen: Angaben zur Verkaufsfläche, zur Kundenherkunft, aber auch etwaige geplante Veränderungen am Standort. Die Kurzinterviews dauern maximal drei bis fünf Minuten. Mitarbeiter der imakomm AKADEMIE suchen hierfür die Ladengeschäfte der Betriebe auf.

Zusätzlich wird Ende Mai eine Online-Befragung aller Einzelhandels-, Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe durchgeführt. Dabei soll die Möglichkeit gegeben werden, genauer Stellung zu nehmen und Verbesserungswünsche und Anregungen detailliert aufzulisten.

„Selbstverständlich behandeln wir die Angaben der einzelnen Betriebe absolut vertraulich. Im Konzept werden nur statistisch aggregierte Daten verwendet, außer der imakomm AKADEMIE erhält niemand Einblick in Einzelangaben“, erläutert der dortige Projektleiter Matthias Prüller.

Erarbeitet wird das Konzept von der imakomm AKADEMIE GmbH aus Aalen, die mittlerweile über 300 Kommunen v.a. im süddeutschen Raum gerade auch bei der Einzelhandelsentwicklung und im Leerstandsmanagement begleitet hat. Auf Seiten der Stadtverwaltung wird das Konzept betreut von Hauptamtsleiterin Daniela Braun. Bei Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an:

 

Stadt Weilheim an der Teck
Daniela Braun
Telefonnummer: 07023/106-110
E-Mail-schreiben

Kontaktdaten

Kontakt

  • Stadtverwaltung Weilheim an der Teck
  • Marktplatz 6
  • 73235 Weilheim an der Teck
  • Telefonnummer 07023 106-0
  • Faxnummer 07023 106-114
  • E-Mail schreiben

Öffnungszeiten Rathaus

  • Montag: 07:30 Uhr - 12:30 Uhr
  • Dienstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Freitag: 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

  • Montag: 07:30 Uhr - 16:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 Uhr - 13:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 Uhr - 12:30 Uhr
zum Seitenanfang